Freiwilliges Soziales Jahr FSJ in Wuerttemberg Website Hintergrundbild

Freiwilliges Soziales Jahr in der Flüchtlingshilfe

Du willst andere Kulturen kennenlernen und deine Sprachkenntnisse erweitern? Mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) in der Flüchtlingshilfe entwickelst du interkulturelles Verständnis weiter - ganz ohne Auslandsaufenthalt.

Ein FSJ in der Flüchtlingshilfe bietet dir je nachdem, um welche Einsatzstelle es sich handelt, unterschiedliche Möglichkeiten dich zu engagieren. Geflüchtete leben anfangs meist in Erstaufnahmeeinrichtungen oder Anschlussunterbringungen. Bei einem Freiwilligendienst in diesem Bereich kannst du die Fachkräfte der Einrichtungen direkt vor Ort unterstützen. Eine weitere Möglichkeit ist bei einem FSJ in einer Beratungsstelle für geflüchtete Menschen mitzuarbeiten. Du bekommst einen ersten Einblick in den Aufgaben- und Tätigkeitsbereich der Migrations- und der Sozialarbeit.

Geflüchtete, die neu in Deutschland sind, müssen sich orientieren. Als Freiwillige*r kannst du ihnen helfen, indem du die Klienten*innen zum Beispiel zu Ämtern oder Arztbesuchen begleitest. Weiter ist eine Mitarbeit im Bereich der Kinderbetreuung oder beim ehrenamtlichen Deutschunterricht möglich. Gemeinsam mit dem Fachpersonal kannst du Angebote oder Veranstaltungen gestalten. Je nach Einrichtung bietest du eigene Freizeitaktivitäten an, wie beispielsweise gemeinsames Basteln oder Fußball spielen.

Im Bereich der Flüchtlingshilfe erfährst du, wie es ist, wenn verschiedene Kulturen und Mentalitäten aufeinander treffen. Du kannst deine kulturellen Kompetenzen erweitern. Außerdem kannst du deine Fremdsprachenkenntnisse ausbauen. Aber du wirst auch feststellen, wie gut du dich mit wenigen Wörtern verständigen kannst. Mit einem Freiwilligendienst in der Flüchtlingshilfe erweiterst du deinen Horizont und entwickelst neue Sichtweisen.