Die Initiative "für-freiwillige" - Setzt euch ein für mehr Extras für Freiwillige!

Worum geht’s bei für-freiwillige.de?

Ihr engagiert euch in einem Freiwilligendienst, um unsere Gesellschaft stärker zu machen. Dafür investiert ihr ein Jahr eures Lebens und gebt jeden Tag euer Bestes – VIELEN DANK für euer Engagement!

Jetzt bekommt ihr Freiwilligen was zurück!

Als Freiwillige habt ihr einen Freiwilligenausweis, mit dem ihr Vergünstigungen erhalten könnt, ähnlich wie Azubis oder Studierende.

Auf der Website www.fuer-freiwillige.de erfahrt ihr, wo es Extras gegen Vorlage eures Freiwilligenausweises gibt. Sei es ein vergünstigter Einlass im Kino oder Rabatt auf einen Kaffee.

Bisher sind noch nicht so viele Unterstützer-Orte online. Doch ihr könnt das ändern!

 

Werdet gemeinsam in eigener Sache aktiv und tut etwas für die Anerkennung der Freiwilligendienste

Tragt Orte, wo Freiwillige Vergünstigungen bekommen, in die Landkarte auf der Website für-freiwillige.de ein und gewinnt neue „Unterstützer-Orte“ hinzu. Macht die Plattform „für-freiwillige“ bekannt.

Umso mehr von euch mitmachen, desto größer ist der Nutzen für ALLE Freiwilligen.

Am 5. November erfolgt der Startschuss mit einem digitalen Aktionstag, um auf für-freiwillige aufmerksam zu machen. Am 20. April 2021 gibt es dann einen Aktionstag, für den ihr jetzt bereits in eurem Seminar Aktionen überlegen und planen könnt. 

Wir unterstützen euch mit Werbematerial. Dieser kannst du bei deiner*m Referent*in anfragen. (Weiter unten gibt es auch Material zum Download.)

 

Wie kann ein Beitrag zur Aktion "Für-Freiwillige" aussehen?

Poste einfach Videos oder Fotos von Unterstützer-Orten, z.B.  mit dem aufgeklebten Sticker im Schaufenster - und dir. Oder poste Fotos von dir mit deinem Freiwilligenausweis.  

1. Markiere und erwähne in deinem Beitrag: 

@fuerfreiwillige (offizielles Profil der Initiative)

@freiwilligendienstedrs (unser Profil)

@bmfsfj (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Zusätzlich ggf. deine Einsatzstelle oder auch den Ort der Vergünstigungen anbietet.

2. Nutze die Hashtags
#fürfreiwillige 
#ichwillfsj #ichwillfoej #wertvolljahr 
#freiwilligendienst #fsj #föj #bfd

 

Was du tun kannst, um die Aktion bekannt zu machen und neue Unterstützer-Orte zu gewinnen

Jede*r kann Teil der Initiative werden - auch wer keinen Freiwilligendienst macht.

  • Weitersagen!
    Erzähl anderen davon und teile #Für-Freiwillige auf Social Media.
    Sprich mit deiner Familie, Bekannten und Freunden über die Initiative und ob sie dabei helfen, Orte zu finden, wo Freiwillige Extras bekommen. 
  • Folge uns!
    Folge für-freiwillige.de auf Facebook und Instagram. Bleib so auf dem Laufenden, was so passiert. (...und folge auch uns - deinem Träger freiwilligendienstedrs)
  • Werbematerial verteilen
    Frag in deiner Einsatzstelle, ob du die Postkarten auslegen und das Plakat aufhängen darfst. (Werbematerial bekommst du von uns)
  • Influencer finden oder werden
    Kennst du eine Person, die interessant als Botschafter*in oder Influencer*in für-freiwillige sein könnte? Wenn ja, sprich die Person gerne an oder wende dich an uns.
    Werde selber „Influencer“ und berichte, warum du für-freiwillige.de gut findest und dich daran beteiligst.

Durch dich und alle anderen Freiwilligen kann für-freiwillige bekannt werden – damit euer Freiwilligenausweis in Zukunft noch mehr wert ist und öfter zum Einsatz kommen kann.

Wir starten mit einem digitalen Aktionstag am 5. November

Der diesjährige Aktionstag wird etwas digitaler stattfinden als ursprünglich geplant. Es sollen verschiedene (digitale) Aktivitäten die Öffentlichkeit auf die Initiative und Plattform für-freiwillige.de hinweisen. Unter für-freiwillige findet ihr Ideen und Gedanken, was ihr alles am Aktionstag machen könnt – und Material für Social Media, wie GIFs, Bilder und Postinspirationen. Folgt uns und für-freiwillige ansonsten einfach auf Instagram oder Facebook, um nichts zu verpassen. Wir freuen uns auf einen großartigen Tag am 05.11.2020 mit euch! 

Vormerken: Nächster Aktionstag "für-freiwillige" am 20. April 2021

Merkt euch diesen Termin auch bereits vor! Dann wollen wir mit größeren Aktion auf "für-freiwillige.de" aufmerksam machen. Sammelt und plant dafür bereits jetzt Ideen im Seminar. 

Vielleicht habt ihr Lust, z.B. in einem Seminar eine Rallye zu organisieren, um weitere Orte zu finden und auf der Karte einzutragen? Gemeinsam mit anderen Freiwilligen kannst du dir auch eine Social Media Challenge starten, wie z. B.: Wer findet das beste Extra in eurer Stadt? Wer trägt die meisten Extras pro Tag ein? Wer hat die coolste Idee für ein Posting unter dem Hashtag #fürfreiwillige? 

Sprecht eure Seminarleitungen an, ob ihr gemeinsam auf dem Seminar etwas für die Initiative tun könnt.

Je mehr Freiwillige sich an der Initiative beteiligen, desto mehr Vergünstigungen werdet ihr gemeinsam sammeln können.

 

Ihr habt eine Aktion zur Initiative für-freiwillige geplant? Wir unterstützen euch bei der Öffentlichkeitsarbeit. 

Informiert unsere Stabsstelle für Marketing & Kommunikation über eure geplante Aktion. Sie kümmert sich um Kontakte zur Presse und eine Pressemitteilung. 
Ihr könnt uns außerdem eine Adressliste der Unterstützer-Orten, die ihr aufsuchen wollt, zu senden. Diese bekommen dann das offizielle Schreiben zur Aktion von uns als Träger.

Berichtet auf jeden Fall auch online über eure Aktion. Dazu könnt ihr auch die Kampagnen-Emojis nutzen.

Und bei allem, was ihr postet, immer "für-freiwillige" markieren bzw. als Hashtag verwenden - wir freuen uns alle, wenn die Initiative durch euch Fahrt aufnimmt.

Woher bekommen wir Werbematerial zur Aktion?

Werbematerial könnt ihr selber hier oder auf der Website fuer-freiwillige.de herunterladen. Fertig gedrucktes Material bekommt ihr auf Anfrage bei eurer*m Referenten*in

Über die Initiative "für-freiwillige"

für-freiwillige.de ist eine gemeinsame Initiative von Verbänden, die das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) mit ihren Trägern anbieten.

Das Projekt basiert auf der Idee einer Freiwilligen und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.