Freiwilliges Soziales Jahr FSJ in Wuerttemberg Website Hintergrundbild

7 Gründe für ein Freiwilliges Soziales Jahr: Was dir ein FSJ bringt

Die Gründe, warum sich immer mehr junge Menschen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) entscheiden? Viele wollen sich für die Gesellschaft engagieren und anderen Menschen helfen. Das FSJ kannst du nutzen, um dich beruflich zu orientieren und persönlich weiterzuentwickeln. Außerdem kannst du dir bei Bewerbungen Vorteile sichern, weil das FSJ oft positiv angerechnet und anerkannt wird. Insgesamt ist das FSJ eine sinnvolle Auszeit für dich und eine echte Abwechslung zur Schulzeit. Wir sagen dir 7 Gründe, warum du ein FSJ machen solltest:

1. Sozial engagieren und Gutes tun

Im FSJ hilfst du anderen, die Hilfe benötigen. Du engagierst dich für die Gesellschaft - freiwillig.  Dabei begegnest du Menschen, mit denen du im Alltag sonst vielleicht weniger zu tun hast. Dein Engagement ist in vielen Bereichen gefragt. Warum das wichtig ist? Du lernst unsere Gesellschaft in ihren vielschichtigen Facetten kennen und entwickelst ein besseres Verständnis für Menschen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen. Das trägt dazu bei, dass das Miteinander in unserer Gesellschaft gestärkt wird. Du wirst sehen, was deine Unterstützung bewirkt! Probier es aus! 

2. Persönlich weiterentwickeln

Im FSJ stärkst du deine Persönlichkeit und entwickelst dich in dieser Zeit enorm weiter. Du begegnest neuen und ganz unterschiedlichen Menschen und lässt dich auf diese ein. Dadurch beweist du Offenheit, Neugier und Flexibilität. In der Zusammenarbeit mit ihnen stärkst du deine Team- und Kommunikationsfähigkeiten. Manchmal wirst du auf Schwierigkeiten treffen und Konflikte lösen müssen. Das kann anstrengend sein, aber du wirst sehr an deinen Aufgaben und den Herausforderungen wachsen. Bei Bedarf stehen wir dir als Träger natürlich unterstützend zur Seite. Mit der Zeit wirst du immer mehr Aufgaben im FSJ eigenständig erledigen können und wirst merken, was du alles leisten und bewirken kannst. Mit dem FSJ kannst du deine Selbstständigkeit und dein Selbstbewusstsein stärken. Wenn das nicht eine gute Vorbereitung für eine Ausbildung oder ein Studium ist.

3. Beruflich orientieren

Natürlich lernst du im FSJ den sozialen Bereich kennen. Du planst ein Studium oder eine Ausbildung im sozialen, medizinischen, pädagogischen oder pflegerischen Bereich? Dann ist das FSJ eine ideale Möglichkeit, um zu überprüfen, ob dieser Bereich das Richtige für dich ist. Doch nicht nur, wenn du Ärztin, Erzieher, Lehrerin oder Pfleger werden willst, ist das FSJ geeignet. Der Freiwilligendienst bietet dir die Möglichkeit, dich ganz allgemein beruflich zu orientieren. Ein soziales Jahr gibt dir Raum und Zeit, dir über deine beruflichen und persönlichen Ziele klarzuwerden. In der Einsatzstelle erlebst du einen Arbeitsalltag und stellst fest, welche Aufgaben dir besonders Spaß machen und wo deine Stärken liegen. In den Seminaren hast du zusätzlich die Chance, dich mit deinen Berufswünschen sowie mit deinen Kompetenzen und Fähigkeiten auseinanderzusetzen. Nutze das FSJ als Chance, um deinen Berufswunsch zu überprüfen oder finde in der Zeit heraus, welcher Beruf zu dir passt. 

4. Praktische Erfahrung sammeln

Ein FSJ ist wie ein Praktikum, indem ebenfalls die Praxiserfahrung im Vordergrund steht. Bei einem Freiwilligendienst engagierst du dich im sozialen Bereich. Du erlebst einen Arbeitsalltag und lernst die Abläufe einer Organisation kennen. Danach weißt du, wie du dich in einem Arbeitsumfeld zurechtfinden kannst. Viele Ausbildungsbetriebe und Unternehmen schätzen es, wenn Bewerber*innen bereits Praxisluft geschnuppert haben. Der Bonus im FSJ zu einem herkömmlichen Praktikum: du bekommst eine pädagogische Begleitung und kannst in der praktischen Tätigkeit viel ausprobieren. Außerdem wird dein freiwillige Engagement für die Gesellschaft oft mehr wertgeschätzt.

5. Anrechnung für Fachhochschulreife, Vorpraktikum, Anerkennungsjahr

Ein FSJ bringt dir viel und du kannst dein Engagement in vielerlei Hinsicht anrechnen lassen. 

Mit einem zwölfmonatigen FSJ kannst du den praktischen Teil der Fachhochschulreife erwerben. Wenn du im Rahmen der gymnasialen Oberstufe am Gymnasium (Klasse 11 bei G8; Klasse 12 bei G9), einer Gesamtschule oder einem Berufskolleg den schulischen Teil der Fachhochschulreife erreicht hast, dann kannst du dein FSJ als praktischen Teil anrechnen lassen. 

Das FSJ wird bei bestimmten Ausbildungen und Studiengängen als (Vor-)Praktikum oder Anerkennungsjahr angerechnet. Viele Hochschulen und Universitäten erkennen Freiwilligendienste außerdem als Wartezeit an und vergeben dafür Sonderpunkte bei der Bewerbung. Auch ein zugesagter Studienplatz verfällt in der Regel nicht, sondern wird zurückgestellt. Das ist allerdings nicht einheitlich geregelt und kann variieren. Am besten informierst du dich bei der jeweiligen Hochschule oder Uni im Einzelnen über deren Bestimmungen.

6. Auszeit und Zeit gewinnen

Die Schule hast du vielleicht gerade hinter die gelassen und deinen Schulabschluss gemacht. Dein ganzes Leben bestand aus Unterricht. Jetzt hast du die Gelegenheit, Zeit für dich zu nutzen. Bei uns im FSJ bekommst du Raum und Zeit, dich mit dir und deinen Wünschen und Zielen auseinandersetzen. Wer bin ich? Was ist mir wichtig? Was will ich wirklich? Wo sind meine Stärken? Was will ich mit meinem Leben machen? Manche meinen, ein FSJ sei Zeitverschwendung. Sie wollen keine Zeit verlieren und schnellstmöglich studieren oder arbeiten. Doch was passiert, wenn du während des Studiums oder einer Ausbildung feststellst, dass deine Entscheidung vorschnell war? Abbrechen oder Durchziehen und später im unzufrieden mit der Berufswahl sein? Wir können dir keine Zufriedenheitsgarantie für deine berufliche Entscheidung geben. Aber wir finden, ein FSJ kann dir helfen, dich selber besser einzuschätzen, sodass du gut überprüfen, was das richtige für dich ist. Bevor du später Zeit verlierst: Gönne dir jetzt die Verschnaufpause und mach ein kleine FSJ Auszeit. 

7. Horizont erweitern und Neues erleben

Im FSJ schaust du über den Tellerrand hinaus. Du erlebst viel Neues und lernst neue Perspektiven kennen. Du kannst dich praktisch ausprobieren, wächst an neuen Herausforderungen und machst insgesamt viele wertvolle Erfahrungen. In deinem sozialen Jahr entdeckst du die Vielfalt unserer Gesellschaft, indem du Menschen unterschiedlichen Alters, verschiedener Kulturen und aller Teilen der Gesellschaft triffst. Sie alle bringen ihre eigenen Lebensgeschichten. Erweitere deinen Horizont mit einem FSJ. 

Interessiert?

Ein FSJ klingt für dich nach einer interessanten Alternative nach dem Schulabschluss? Dann starte jetzt!

Einsatzmöglichkeiten kennenlernen 

Bewerbungsablauf im FSJ

Freie FSJ-Stelle finden